Stiftung für das Tier im Recht

Rigistrasse 9

CH-8006 Zürich

Tel: +41 (0) 43 - 443 06 43

Fax: +41 (0) 43 - 443 06 46

E-Mail

info@tierimrecht.org

Internet

www.tierimrecht.org


Header Bär See

Shop

TIR Online-Shop

T-Shirts

TIR Damen-T-Shirt mit violettem Schriftzug

(Siebdruck), FairWear, Bio-Baumwolle

CHF 39,00

TIR Herren-T-Shirt mit violettem Schriftzug

(Siebdruck), FairWear, Bio-Baumwolle

CHF 39,00


Bücher

Schweizer Tierschutzstrafrecht in Theorie und Praxis (TIR-Schriften - Band 1)

Gieri Bolliger / Michelle Richner / Andreas Rüttimann

Das vorliegende Buch liefert eine umfassende und praxisnahe Darstellung des seit 2008 geltenden Schweizer Tierschutzstrafrechts. Sämtliche Tatbestände werden eingehend kommentiert und ihre praktische Anwendung anhand einer reichhaltigen Kasuistik veranschaulicht. Auf der Grundlage einer vertieften Untersuchung der Tierschutzstrafpraxis seit 1982 werden zudem die teilweise erheblichen Vollzugsmängel aufgezeigt und konkrete Lösungsvorschläge präsentiert. Das Werk richtet sich als sachliche Praxishilfe für die Beurteilung von Tierschutzdelikten insbesondere an Strafverfolgungs- sowie Verwaltungsstrafbehörden und Gerichte. Es soll einen massgeblichen Beitrag zu einer einheitlichen Umsetzung des Tierschutzstrafrechts leisten und das allgemeine Bewusstsein dafür schärfen, dass Tierschutzverstösse keine Kavaliersdelikte darstellen.

(2011, 339 Seiten)

CHF 89,00

Ausverkauft

Affektionswert-Ersatz bei Haustieren (TIR-Schriften - Band 2)

Peter Krepper

Nach über zweitausend Jahren Verdinglichung haben Deutschland, Österreich und seit 2003 auch die Schweiz die Tiere in der Rechtsordnung vom Sachstatus befreit. Diese Änderung hat sich direkt auf verschiedene Rechtsbereiche ausgewirkt.

Im Haftpflichtrecht verleiht Art. 43 Abs. 1 bis OR dem Halter eines verletzten oder getöteten Haustieres einen Affektionswert-Ersatzanspruch. Entsprechend hat der Richter bei der Bemessung des Schadenersatzes auch den emotionalen Wert einzubeziehen, den der Tierhalter seinem Tier infolge einer persönlichen, ausserhalb wirtschaftlicher Überlegungen stehenden Hochschätzung beimisst. Der vorliegende Aufsatz untersucht den Affektionswert-Ersatzanspruch als Rechtsinstitut sui generis im Kontext des Haftpflichtrechts und erläutert seine Auslegung an konkreten Fallbeispielen. Im Zentrum steht dabei die angemessene Höhe des Ersatzbetrags.

(2011, 57 Seiten)

CHF 39,00

Wahrnehmung tierlicher Interessen im Straf- und Verwaltungsverfahren (TIR-Schriften - Band 3)

Gieri Bolliger / Antoine F. Goetschel

Weil Tiere sich nicht selbst für ihre Anliegen einsetzen können, sind sie auf «Fürsprecher» angewiesen, die dies stellvertretend für sie tun. Das gilt vor allem auch in tierschutzrechtlichen Verfahren vor Administrativ-, Strafuntersuchungs- und gerichtlichen Behörden. Die vorliegende Untersuchung geht der Frage nach, von wem und wie wirksam tierliche Interessen in verwaltungs- und strafrechtlichen Angelegenheiten wahrgenommen werden. Dabei wird insbesondere die Rechtslage im Kanton Zürich beleuchtet. Der Beitrag ist die unveränderte Wiedergabe einer Studie aus dem Jahre 2001, die seither nichts an Aktualität eingebüsst hat. In einem Nachtrag wird zudem kurz auf die beiden Leitentscheide des Bundesgerichts zu Primatenversuchen (2009) und die politischen Vorkommnisse rund um das Amt des Zürcher Tieranwalts (2010) eingegangen.

(2011, 111 Seiten)

CHF 59,00

GATT-rechtliche Zulässigkeit von Importverboten für Pelzprodukte (TIR-Schriften - Band 4)

Nils Stohner / Gieri Bolliger

Eine industrielle Pelztierzucht ist nicht möglich, ohne den Tieren massives Leid zuzufügen. Seit Einführung des nationalen Tierschutzrechts (1981) gibt es in der Schweiz keine kommerziellen Pelztierbetriebe mehr. Jedes Jahr werden jedoch unzählige Pelzprodukte aus dem Ausland importiert. Die dort üblichen Zucht- und Haltungsbedingungen stellen nach Schweizer Rechtsstandard ebenso klare Tierquälereien dar wie die gängigen Methoden der Pelztierjagd. Die vorliegende Untersuchung zeigt auf, dass ein generelles Einfuhrverbot für Pelzprodukte von quälerisch gehaltenen, gefangenen und getöteten Tieren mit den internationalen Handelsverpflichtungen der Schweiz vereinbar wäre. Weil im Inland keine industrielle Pelzproduktion stattfindet, wäre ein solches auch nicht protektionistisch.

(2011, 51 Seiten)

CHF 39,00

Geheimhaltungspflicht von Mitgliedern der Tierversuchskommissionen (TIR-Schriften - Band 5)

Isabelle Häner / Gieri Bolliger / Antoine F. Goetschel

Angehörige von Tierversuchskommissionen sind als Behördenmitglieder an das Amtsgeheimnis nach Art. 320 StGB gebunden. Für ihre Kommissionstätigkeit bedeutet dies ein grundsätzliches Mitteilungsverbot gegenüber allen an einem konkreten Tierversuchsprojekt Beteiligten. In vielen Fällen stellt die Überstrapazierung des Geheimnisbegriffs für Kommissionsmitglieder aber ein mit dem Verfassungsauftrag Tierschutz nicht vereinbares Hindernis für den pflichtbewussten Gesetzesvollzug dar. Die vorliegende Untersuchung zeigt auf, wie weit das Amtsgeheimnis reicht und in welchen Konstellationen die Schweigepflicht nicht besteht, sodass der Gedankenaustausch mit Drittpersonen und externen Institutionen unter recht lichen Gesichtspunkten möglich ist. De lege ferenda wird eine gesetzlich verankerte Lockerung der Schweigepflicht gefordert.

(2011, 77 Seiten)

CHF 49,00

Enthornen von Rindern unter dem Aspekt des Schutzes der Tierwürde (TIR-Schriften - Band 6)

Gieri Bolliger / Alexandra Spring / Andreas Rüttimann

Das vorliegende Gutachten befasst sich mit der in der Schweiz weit verbreiteten Praktik des Enthornens von Rindern. Das Entfernen der Hörner erfolgt hauptsächlich, um die angebliche Verletzungsgefahr für den Menschen und die Tiere selbst zu verringern, zusätzlich aber auch aus wirtschaftlichen Motiven. Sofern der Eingriff unter Betäubung und von einer hierfür ausgebildeten Person vorgenommen wird, gilt er als zulässig. Das Gutachten untersucht das für die Tiere mit weitreichenden Konsequenzen verbundene Enthornen vor allem unter dem Aspekt der im Tierschutzrecht fundamentalen Achtung der Tierwürde. Neben juristischen werden auch rechtshistorische, ethologische, veterinärmedizinische und ethische Gesichtspunkte beleuchtet.

(2011, 89 Seiten)

CHF 49,00

Klonen von Tieren – eine ethische Auslegeordnung (TIR-Schriften - Band 7)

Samuel Camenzind

Die vorliegende Untersuchung umfasst eine Auslegeordnung ethischer Pro- und Contra-Argumente zum Klonen von Säugetieren. Dabei wird aus verschiedenen Positionen eruiert, unter welchen Bedingungen das Zellkerntransferklonen von Tieren ethisch vertretbar ist. Ausgangspunkt dafür bildet der aktuelle Forschungsstand von Technik und Anwendungsmöglichkeiten, auf denen die anthropozentrischen, sentientistischen und non-sentientistischen Bewertungen aufbauen. Anders als zum Klonen von Menschen besteht in der Schweiz für jenes von Tieren keine explizite Rechtsgrundlage. Die Studie dient daher der Eidgenössischen Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich (EKAH) – in deren Auftrag sie erstellt wurde – als Grundlage für die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen, die durch das Klonen von Tieren aufgeworfen werden.

(2011, 87 Seiten)

CHF 49,00

Sexualität mit Tieren (Zoophilie) – eine rechtliche Betrachtung (TIR-Schriften - Band 8)

Gieri Bolliger

Sexualität mit Tieren (Zoophilie) ist ein vielschichtiges Phänomen und bildet seit jeher ein Element der menschlichen Kultur. Wenngleich gesellschaftlich weitgehend tabuisiert und öffentlich kaum wahrgenommen, ist das Thema auch heutzutage aktuell. Die vorliegende Untersuchung beleuchtet vorerst die kulturhistorischen und psychologischen Hintergründe des Themas, um sich in ihrem Hauptteil dann dessen rechtlicher Erfassung zu widmen. Aufgezeigt wird, wie der Schweizer Gesetzgeber Zoophilie richtigerweise als Tierschutzproblem erkannt und als Missachtung der Tierwürde generell verboten hat. Unabhängig davon, ob einem Tier dabei physische Schäden zugefügt werden oder nicht, wird die Tat seit 2008 als Tierquälerei verfolgt.

CHF 59,00

Rechtlicher Rahmen bei privaten Tierschutzkontrollen (TIR-Schriften - Band 9)

Christine Künzli / Vanessa Gerritsen

Zahlreiche privatrechtliche Schweizer Tierschutzorganisationen verfügen über eigene Meldestellen für tierschutzrelevante Beobachtungen aus der Bevölkerung. Als wichtige Schnittstelle zwischen Bürger und Staat sorgen diese privatrechtlichen Einrichtungen dafür, dass bei Verstössen gegen die Tierschutzvorschriften amtliche Verfahren eingeleitet und die Missstände beseitigt werden. Sie sind daher im Sinne einer öffentlichen Kontrolle des Tierschutzvollzugs unentbehrlich.

In der Praxis gehen Tierschutzorganisationen häufig selber Hinweisen aus der Bevölkerung nach und führen in eigener Regie Tierschutzkontrollen bei gemeldeten Privatpersonen durch. Die vorliegende Analyse beleuchtet die Tätigkeit entsprechender «Tierschutzbeauftragter» aus juristischer Sicht. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Zulässigkeit privatrechtlichen Handelns der Tierschutzorganisationen sowie die Zusammenarbeit zwischen Tierschutzmeldestellen und Strafund Verwaltungsbehörden.

(2012, 140 Seiten)

CHF 59,00

Baujagd unter dem Aspekt des Tierschutz- und Jagdrechts (TIR-Schriften - Band 10)

Gieri Bolliger / Andreas Rüttimann / Vanessa Gerritsen

Bei der sogenannten Baujagd werden speziell ausgebildete Hunde in die Baue von Füchsen oder Dachsen geschickt, um diese ins Freie zu treiben, wo sie dann geschossen werden. Im Rahmen der umstrittenen Praktik kommt es nicht selten zu unterirdischen Kämpfen, bei denen sowohl die jagenden Hunde als auch die bejagten Wildtiere erhebliche Verletzungen erleiden oder sogar getötet werden.

Die vorliegende Untersuchung prüft, ob die Baujagd mit der geltenden Rechtslage im Einklang steht. Insbesondere wird den Fragen nach ihrer Vereinbarkeit mit der Tierschutzgesetzgebung und deren genereller Anwendbarkeit bei der Jagd nachgegangen. Überdies wird analysiert, ob für die verschiedenen in der Schweiz bestehenden Regelungen, die die Baujagd legalisieren, überhaupt eine rechtmässige Grundlage besteht.

(2012, 70 Seiten)

CHF 49,00

Tierquälerei im Pferdesport – eine Analyse der Strafrechtsnormen des Tierschutzgesetzes (TIR-Schriften - Band 11)

Claudia V. Brunner

Die vorliegende Dissertation analysiert anhand des seit 2008 geltenden Tierschutzstrafrechts die im Umgang und in der Ausbildung von Sportpferden angewendeten Vorgehensweisen und Methoden. Neben der umfassenden Darstellung der rechtlichen Grundlagen wird insbesondere erläutert, welche Handlungen strafrechtlich von Bedeutung sind und was für Probleme bei der Beurteilung bestehen.

Das Werk richtet sich in erster Linie an die mit dem Vollzug von Tierquälereien im Pferdesport betrauten Behörden und damit an die Strafverfolgungsorgane und Gerichte. Darüber hinaus stellt es aber auch für die mit dem Pferdesport verbundenen Personen, Vereine und Verbände ein hilfreiches Nachschlagewerk dar, mit dem zur Beseitigung von Unsicherheiten in Bezug auf die Zulässigkeit von umstrittenen Trainingsmethoden beigetragen werden soll.

(2013, 278 Seiten)

CHF 89,00

Heimtierhaltung aus tierschutzstrafrechtlicher Sicht (TIR-Schriften - Band 12)

Michelle Richner

Tierliebe wird nicht selten falsch verstanden oder übersteigert, was für die betroffenen Tiere schwerwiegende Konsequenzen haben kann. Die vorliegende Dissertation setzt sich mit den Schattenseiten der Heimtierhaltung auseinander und beleuchtet die in der Praxis auftretenden Missstände aus strafrechtlicher Sicht. Dabei werden problematische Themenbereiche wie beispielsweise das Töten, Aussetzen oder Überfüttern von Tieren, aber auch Phäomene wie Animal-Hoarding und Zoophilie eingehend untersucht. Die umfassende Analyse der massgeblichen Bestimmungen des Tierschutzrechts wird durch eine kritische Auseinandersetzung mit der einschläigen Rechtsprechung abgerundet. Das Werk soll allen interessierten Personen als Informationsfundus für tierschutzrechtliche Fragen aus dem Heimtierbereich dienen. Darüber hinaus bietet es namentlich Vollzugs- instanzen (Staatsanwaltschaften, Gerichten, Polizei- und Veterinärbehörden) eine Hilfestellung für die angemessene und einheitliche Beurteilung von an Heimtieren begangenen Tierschutzdelikten.

ISBN 978-3-7255-7039-3

(2014, 326 Seiten)

CHF 89,00

Tierversuchsrichtlinie 2010/63/EU: Rechtsgutachten zu ihrer Umsetzung in Deutschland (TIR-Schriften - Band 13)

Anne Peters / Saskia Stucki

Das Buch beruht auf einem Rechtsgutachten zur EU-Tierversuchsrichtlinie und deren Umsetzung in deutsches Recht. Es analysiert ausgewählte zentrale Aspekte der RL 2010/63/EU und des staatlichen Umsetzungsrechts, wie etwa das Verbot von Versuchen an Menschenaffen und die Beschränkung von Versuchen an Primaten. Für jeden Themenkomplex werden die Vorgaben der Richtlinie dargestellt, der Umsetzungsentwurf auf seine Richtlinien- und Grundgesetzkonformität überprüft sowie Änderungsvorschläge für eine tierfreundliche, verfassungs- und richtlinienkonforme Umsetzung vorgelegt. Das Werk richtet sich an das an Tierschutz- und Tierversuchsrechtsfragen interessierte Publikum. Trotz der mittlerweile rechtskräftigen Umsetzungsgesetzgebung bleibt die Problematik aktuell. Die darin beleuchteten Grundsatzfragen sind nach wie vor gesetzgeberisch nicht befriedigend gelöst und für das europäische und deutsche Tierversuchsrecht von allgemeiner Bedeutung.

ISBN 978-3-7255-7025-6

(2014, 200 Seiten)

CHF 69,00

Animal Law: Reform or Revolution? (TIR-Schriften - Band 14)

Anne Peters / Saskia Stucki / Livia Boscardin

This book has emerged out of the inaugural conference of the doctoral progamme "Law and Animals" at the Law School of the University of Basel. It tackles one of the normative questions fundamental to this novel field of interdisciplinary legal research – the question of the appropriate legal status and means of legal protection of animals, and frames it in terms of a well-known controversy: reform or revolution? Should the use of animals be merely regulated for the purpose of humane treatment and improving animal welfare, or must it be abolished in order to safeguard the (moral) rights and inherent value of animals? The contributors introduce the reader to the ethical and legal bases of this debate and further pursue the main issue of whether the law's dealing with animals ought to be reformed, i. e. changed within the predominant paradigms, or revolutionised, i. e. built on new paradigms striving toward the "liberation" of animals.

ISBN 978-3-7255-7311-0

(2015, 152 Seiten)

CHF 59,00

Animal Dignity Protection in Swiss Law – Status Quo and Future Perspectives (TIR-Schriften - Band 15)

Gieri Bolliger


This book provides a comprehensive description of the protection of animal dignity under Swiss law. The concept, which is still unique in the world, is based on the inherent worth of animals and grants them more than protection from pain, suffering, harm, or anxiety. The legal recognition of animal dignity also safeguards animals against non-sentientist injuries, such as humiliation, excessive instrumentalization, and substantial interference with their appearance or abilities.For animal law, animal dignity protection constitutes a milestone. This book critically discusses the basic ideas, implications, challenges, and opportunities of the concept. While highlighting a number of shortcomings, the book also demands various improvements. It is aimed at animal lawyers, academics, scholars, and all other people interested in a constant amelioration of the legal protection of animals throughout the world.


ISBN 978-3-7255-7584-8

(2016, 130 Seiten)

CHF 59,00

Ausverkauft

TIR-Schriften-Gesamtpaket

Bände 1-15 komplett zum Spezialpreis von CHF 699 (statt CHF 905)

CHF 699,00

Pferd im Recht transparent

Andreas Rüttimann / Michelle Richner / Ursina Lüchinger / Nora Flückiger

Als Pferdehalter sieht man sich mit unzähligen Rechtsbestimmungen aus den verschiedensten Bereichen konfrontiert. Der von der Stiftung für das Tier im Recht (TIR) in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Nationalgestüt von Agroscope in Avenches verfasste Praxisratgeber „Pferd im Recht transparent“ soll als Kompass in diesem Paragrafen-Dschungel dienen.

Rund 500 übersichtlich gegliederte Einzelfragen behandeln in 12 Hauptkapiteln das gesamte Spektrum von der Anschaffung eines Pferdes bis hin zu seinem Tod. Thematisiert werden unter anderem die tierschutzrechtlichen Pflichten des Pferdehalters, tierrelevante Aspekte des Kauf-, Haftpflicht-, Raumplanungs- und Erbrechts, Fragen zur Pferdezucht, zum sportlichen Einsatz von Pferden und zu Berufen rund um das Pferd sowie typische Probleme in der Pferdepension, mit dem Tierarzt oder beim Transport von Pferden. Zahlreiche praktische Hinweise zum richtigen Vorgehen in Pferdenotfällen, bei der Meldung von Tierquälereien, bei zivilrechtlichen Streitigkeiten etc. sowie ein umfassender Infoteil mit Musterformularen und hilfreichen Adressen runden den Ratgeber ab.

Buchinformationen: Rüttimann, Richner, Lüchinger, Flückiger: Pferd im Recht transparent, Schulthess Verlag 2015, 664 Seiten, broschiert, CHF 69.00, ISBN 978-3-7255-7317-2.

CHF 69,00

Tier im Recht transparent

Gieri Bolliger / Antoine F. Goetschel / Michelle Richner / Alexandra Spring

Durch das vollständig revidierte Schweizer Tierschutzrecht, welches am 1. September 2008 in Kraft getreten ist, sind viele Fragen für HeimtierhalterInnen offen.

Der Praxis-Ratgeber "Tier im Recht Transparent" (Schulthess Verlag) erläutert ausführlich, was dies bedeutet. Das an alle Tierfreunde gerichtete Werk beantwortet aber auch alle anderen Alltagsfragen zum Tier im Recht sachlich, treffend und praxisnah.

444 übersichtlich gegliederte Einzelfragen widmen sich unter anderem den Rechten und Pflichten des Tierhalters, tierrelevanten Aspekten des Kaufvertrags-, Haftpflicht-, Arbeits-, Miet- und Versicherungsrechts sowie typischen Problemen im Tierheim, mit dem Tierarzt oder bei Reisen mit Tieren. Unzählige praktische Hinweise zum richtigen Vorgehen in Tiernotfällen, bei der Meldung von Tierquälereien, beim Fund eines Tieres etc. sowie ein umfassender Infoteil mit Musterformularen und vielen hilfreichen Adressen runden den Ratgeber ab.

(2008, 560 Seiten)

CHF 49,00

Psychologische Aspekte zum Tier im Recht

Gieri Bolliger / Antoine F. Goetschel / Manfred Rehbinder [Hrsg.]

Die Mensch-Tier-Beziehung ist ein vielschichtiges Gebiet, das interdisziplinär aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden muss. Dabei sind auch rechtliche und psychologische Gesichtspunkte sehr bedeutend.

Der vorliegende Sammelband zur gleichnamigen Fachtagung, der im Stämpfli Verlag erschienen ist, soll einen Beitrag zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesem Themenkomplex leisten. Er behandelt verschiedenste Aspekte des menschlichen Umgangs mit Tieren aus rechtlicher und psychologischer Sicht, so etwa den Zusammenhang zwischen Tierquälerei und späterer Gewalt gegen Menschen, die Tierwürde im Spannungsfeld von Emotionalität und Verfassungsrecht, die Frage der Zulässigkeit des Tötens von Tieren oder das Phänomen "Zoophilie" (sexuelle Handlungen mit Tieren). Weiter wird der Versuch unternommen, eine Kategorisierung von Tiernutzern und von Tierschützern zu erstellen, und untersucht, wie in verschiedenen Staaten die Parteirechte von Tieren in Verfahren wegen Tierschutzverstössen wahrgenommen werden. Der Sammelband richtet sich nicht nur an Fachleute aus den Bereichen Recht und Psychologie, sondern an alle, die sich für die verschiedenen Facetten der Mensch-Tier-Beziehung interessieren.

(2011, 176 Seiten)

CHF 58,00


CDs

Benefiz-CD mit Maria Becker

Am 13. Dezember 2009 durfte die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) mit der Schauspielerin Maria Becker eine Benefizlesung im Theater am Neumarkt in Zürich durchführen. Im Rahmen dieser Veranstaltung hat Frau Becker Tiergedichte und Tiergeschichten von verschiedenen berühmten Autoren vorgetragen. Aufgrund der durchwegs positiven Reaktionen des Publikums hat sich die TIR dazu entschlossen, die Lesung nun auch zu vertonen und auf einer CD zu publizieren.

Entstanden ist nun diese einmalige CD mit Maria Becker. Sie liest Tiergedichte und Tiergeschichten, die bereits im Rahmen der Benefizlesung vorgetragen wurden und hat sich aber auch für einige neue Werke entschieden.

In Absprache mit Maria Becker ist die CD als Benefiz-CD konzipiert. Entsprechend gehen sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf der CD zugunsten der Stiftung für das Tier im Recht (TIR). Der Kaufpreis der CD wird daher auf einen Mindestbetrag von CHF 25 festgesetzt, so dass jeder Käufer den effektiven Kaufpreis nach oben hin selber bestimmen kann. Eine Spende über den Mindestbetrag von CHF 25 hinaus kommt somit direkt der TIR und damit dem Tierschutz zugute.

CHF 25,00

Die TIER-CD-ROM

Wie schon letztes Jahr hat die Stiftung für das Tier im Recht auf den Welttiertag vom 4. Oktober 2004 hin ein pionierhaftes Produkt vorgestellt. Die TIER-CD-ROM wurde für Tierhaltende, Medienschaffende, Vollzugsverantwortliche, Behörden und Gerichte, TierärztInnen, AnwältInnen, Studierende, Schulen und Tier-Organisationen und somit auch für das Tier erarbeitet.

Darauf finden Sie - praktisch - alles, was Sie zum Tier in Recht und Gesellschaft wissen sollten, übersichtlich und lustvoll präsentiert: u.a.

die Straffall-Datenbank (Grundlage bilden alle dem Bundesamt für Veterinärwesen gemeldeten Tierschutz-Straffälle der letzten zehn Jahre),
die virtuelle Bibliothek und das Archiv,
gründliche Artikel zum Tierschutz und -recht,
alle Erlasse auf Bundes-, Kantons- und europäischer Ebene,
rund hundert Merkblätter von TierärztInnen über das aus Sicht des Tierschutzes vertretbare Halten von Tieren,
ein Kapitel für Vollzugsorgane im Tierschutz,
zahlreiche Interviews mit Tier-ExpertInnen und Meinungsträgern im In- und Ausland,
Zitate und Gedichte über Tiere,
Spiele, in denen Tiere die Hauptfiguren sind,
die Galerie Tier&Kunst
und Musik dazu.

All dies stets klickbereit auf Mac und PC.

Die TIER-CD-ROM hat bei Tierhaltenden, TierärztInnen, Tierschutz- und tiernahen Organisationen und Vollzugsverantwortlichen ein durchweg positives Echo ausgelöst und bereits zu einem besseren Verständnis des rechtlichen Tierschutzes beigetragen. Die Stiftung für das Tier i Recht prüft bereits jetzt allfällige Aktualisierungen des umfassenden Datenträgers.

CHF 25,00


Sonstiges

Schlüsselanhänger "Owlie"

CHF 5,00

Sparschäler

CHF 9,00


Kampagnen

Poster Che Deutsch

Format A1 (59.4 x 84.1 cm)

CHF 10,00

Poster Che Englisch

Format A1 (59.4 x 84.1 cm)

CHF 10,00

Poster Tierische Richter - Hund

CHF 10,00

Poster Tierische Richter - Katze

CHF 10,00

Poster Tierische Richter - Schaf

CHF 10,00

Poster Tierische Richter - Pferd

CHF 10,00

Posterset Tierische Richter A1

Tierische Richter - Posterset aus 4 Motiven im Format A1 (59,4 x 84,1 cm)

CHF 30,00

Posterset Tierische Richter A2

Tierische Richter - Posterset aus 4 Motiven im Format A2 (42 x 59,4 cm)

CHF 20,00


Zeitschriften

Welt der Tiere – das Magazin für Tierfreunde. Jahresabonnement (6 Ausgaben)

Die TIR profitiert vom Verkauf jedes Welt der Tiere Abonnements.

CHF 49,80

Welt der Tiere – das Magazin für Tierfreunde. 2-Jahresabonnement (12 Ausgaben)

Die TIR profitiert vom Verkauf jedes Welt der Tiere Abonnements.

CHF 89,90

NATURZYT Lesegenuss mit einem guten Gefühl zum Wohle der Natur. Jahresabonnement (4 Ausgaben)

Die TIR profitiert vom Verkauf jedes NATURZYT Abonnements.

CHF 29,50

NATURZYT Lesegenuss mit einem guten Gefühl zum Wohle der Natur. 2-Jahresabonnement (8 Ausgaben)

Die TIR profitiert vom Verkauf jedes NATURZYT Abonnements.

CHF 56,50


Kalender

Tierschutzrechtskalender 2017

Format A4

CHF 39,00


Postkarten

Postkarte - Affe

CHF 1,00

Postkarte - Bär

CHF 1,00

Postkarte - Elefant

CHF 1,00

Postkarte - Eule

CHF 1,00

Postkarte - Hai

CHF 1,00

Postkarte - Hummer

CHF 1,00

Postkarte - Hund

CHF 1,00

Postkarte - Katze

CHF 1,00

Postkarte - Büsi

CHF 1,00

Postkarte - Kuh

CHF 1,00

Postkarte - Lamm

CHF 1,00

Postkarte - Nager

CHF 1,00

Postkarte - Tiger

CHF 1,00

Ausverkauft

Postkarte - Widder

CHF 1,00

Leporello

Das Fünferset besteht aus den Motiven Tiger, Hund, Katze, Elefant und Eule

CHF 3,00

Postkarte - Hinter Gitter "Transportbox"

CHF 1,00

Postkarte - Hinter Gitter "Vogelkäfig"

CHF 1,00

Postkarte - Hinter Gitter "Nagerkäfig"

CHF 1,00

Postkarte - Hinter Gitter "Transportkäfig"

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Hund"

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Katze"

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Pferd"

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Schaf"

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Hund" (Englisch)

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Katze" (Englisch)

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Pferd" (Englisch)

CHF 1,00

Postkarte - tierische Richter "Schaf" (Englisch)

CHF 1,00

Postkarte - Che Deutsch

CHF 1,00

Postkarte - Che Englisch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Hund deutsch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Katze deutsch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Hase deutsch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Hund englisch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Katze englisch

CHF 1,00

Postkarte - "Tiere wie Müll" - Hase englisch

CHF 1,00


Doppelkarten (Format A5)

Doppelkarte - Monarchfalter

CHF 2,00

Doppelkarte - Papagei

CHF 2,00

Doppelkarte - Igel

CHF 2,00

Doppelkarte - Katze Tigerli

CHF 2,00

Doppelkarte - Esel

CHF 2,00

Doppelkarte - Marienkäfer

CHF 2,00

Doppelkarte - Entlein

CHF 2,00

Doppelkarte - Rehbock

CHF 2,00

Doppelkarte - Goldie

CHF 2,00

Doppelkarte - Border Collie

CHF 2,00

Doppelkarte - Labrador

CHF 2,00

Doppelkarte - Fliege

CHF 2,00

Doppelkarte - Maultier

CHF 2,00

Doppelkarte - Hörner

CHF 2,00

Doppelkarte - Grauhörnchen

CHF 2,00

Doppelkarte - Katze rot

CHF 2,00

Doppelkarte - Storch

CHF 2,00

Doppelkarte - Salamander

CHF 2,00

Doppelkarte - Rotkehlchen

CHF 2,00

Doppelkarte - Pferd

CHF 2,00

Doppelkarte - Kühe schwarz-weiss

CHF 2,00

Doppelkarte - Waschbär

CHF 2,00

Doppelkarte - Tierische Richter - Hund

CHF 2,00

Doppelkarte - Tierische Richter - Katze

CHF 2,00

Doppelkarte - Tierische Richter - Pferd

CHF 2,00


Rechnung & Lieferung an: